Ich lasse mich mit meinem Körper und den mir zur Verfügung stehenden Ausdrucksformen auf einen tänzerischen Akt ein. Impulsen , die im gegenwärtigen Augenblick entstehen, z.B. eine aufwallende Stimmung, ein Symbol, die Beschaffenheit und Atmosphäre eines Raumes leiten mich.

 

Ich folge dabei jeweils meinem Gespür für Intensität, Rahmung und Timing. Über kraftvolle Bilder möchte ich das Kino im Kopf und das innere Bewegt-Sein anregen.

 

 

Ich tanze für Sie

 

  • im Zuge der tänzerischen Gestaltung von Lebensthemen.

 

Ich tanze stellvertretend für andere

 

 

  • um Menschen mit herausforderndem Verhalten stellvertretend in Bewegung zu portraitieren.

 

 

Ich bette mich als dramaturgischer Impulsgeber und/ oder dramaturgische Schnittstelle in ein Ensemble ein

 

 

  • im Zuge der aktiven, fachlichen Begleitung und Mitgestaltung von inklusiven Tanz-,Theater-und Performanceprojekten.